Zukunft ländlicher Raum: Tim Pargent überzeugt bei Podiumsdiskussion des Bundes Naturschutz

von Sabine Steininger (Stadträtin, Fraktionsvorsitzende)

Unter dem Motto „Zukunft ländlicher Raum“ hatte der Bund Naturschutz am 2. Juli 2018 zur Podiumsdiskussion im Becher-Saal in Bayreuth eingeladen. Mit dabei : Tim Pargent, unser Kandidat zur Landtagswahl. Routiniert und souverän beantwortete Bayreuths jüngster Stadtrat die Fragen von Moderator Peter Engelbrecht, und scheute auch die Diskussion mit den amtierenden Landtagsabgeordneten Gudrun Brendel-Fischer (CSU) und Thorsten Glauber (Freie Wähler) und Stadtrat Halil Tasdelen (SPD) nicht.

Tim Pargent weiß: Die natürlichen Lebensgrundlagen in Bayern brauchen Schutz. Sauberes Wasser, gute Luft zum Atmen, eine reiche Tier- und Planzenwelt, intakte Kulturlandschaften und ein gutes Klima – das brauchen wir alle für ein gutes Leben. Daher bekennt er sich als einziger Kandidat auf dem Podium ohne Wenn und Aber zum Volksbegehren gegen den Flächenfraß, zu einer ökologischen Landwirts

chaft, leistungsstarken Verkehrsverbünden aus mehreren Landkreisen. Auch bei der Abschlussfrage, welches Projekt er persönlich gerne nach der Wahl angehen möchte, hatte er die Zuhörer*innen auf seiner Seite: Denn Tim will sich für ein kostenloses Ticket für Kinder und Jugendliche sowie für Auszubildende und Studierenden in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in Bayern und für einen Nationalpark Steigerwald einsetzen.

So gelang ihm ein hervorragender Einstieg in den Wahlkampf.